Themen

Die Katholische Bundes-Arbeitsgemeinschaft Straffälligenhilfe will die Ausgrenzung von straffällig gewordenen Menschen vermeiden und ihre Integration in die Gesellschaft fördern. Sie will darüber hinaus Strafe als Reaktion auf ein delinquentes Verhalten zurückdrängen und Formen der Versöhnung zwischen Tätern und Opfern unterstützen.

Diese Grundposition kommt vor allem in den Stellungnahmen und Positionspapieren zum Ausdruck, die wir erarbeitet, oder an denen wir uns beteiligt haben.

Darüber greifen wir wichtige kriminal- und sozialpolitische Themen in unseren Veranstaltungen auf. An erster Stelle zu nennen wären dabei die jährlichen Fachwochen Straffälligenhilfe (seit 1992), sowie die Fachtage im Rahmen der alljährlichen Mitgliederversammlungen.